Menschen|Medien|Technologie Podcast

Audio-Podcast - Menschen, Medien, Technologie

Episode 49:
Daten mit Facebook Neu

Viele Produkte werden fit für die europäische Datenschutzgrundverordnung gemacht und bekommen neue AGB. Einige werden ganz eingestellt.

06.05.2018 Facebook möchte nun auch Dating machen. Offenbar ein lukratives Segment, denn Kunden von konventionellen Datingservices zahlen durchaus hohe Summen für den Service, so wie auch für Fitnessprogramme.

Deine Meinung zu dieser Episode?


Höre unseren Podcast auch auf iTunes und Stitcher



Wer hier spricht

Markus

Markus Käkenmeister

Podcast Host

Kontakt

Ricardo

Ricardo Rückwald

Podcast Host

Kontakt

Unsere Motivation - wozu dieser Podcast?

Idealerweise spricht man über etwas, mit dem man sich auskennt. Wir glauben, was das Thema Medien und Internet angeht, zumindest ein bisschen mitreden zu können.

Wir finden, dass in vielen Beiträgen im Web entweder nur über Medieninhalte oder nur über Technologien geredet wird. Gerade das Zusammenspiel macht das aus, was wir als verändernd erleben. Wir glauben, beides sollte man zusammen diskutieren. Daher haben wir uns zur Aufgabe gemacht, Themen aufzugreifen, die unsere medial vermittelte Realität und unsere Alltag prägen, Debatten bestimmen oder bald bestimmen werden.

Worüber wir reden

Wir sprechen über Web-News, Technologie-News und Tech-People-News. Wir greifen interessante Meldungen oder Ereignisse der zurückliegenden Tage auf und reden darüber. In jeder Episode haben wir ein Schwerpunktthema als zweiten Teil, in einigen Fällen haben wir einen Gast.

Am Anfang beschäftigen wir uns jeweils mit ganz aktuellen Dingen, die das Web und die sozialen Medien gerade bewegen und diskutieren über die Auswirkung auf die Gesellschaft.

Technologie, Entwicklung und Auswirkung

Inhaltliche Schwerpunkte im Podcast Menschen|Medien|Technologie sind, wenn es um Technologie geht, neuste Entwicklungen und Produkte aus den Feldern Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Bisher stehen wir VR-Headsets etwas kritisch gegenüber, da die Endgeräte wie Oculus Rift oder auch das Konkurrenzprodukt HTC Vive für zu teuer halten als dass es demnächst in unseren Alltag einziehen würde. Wir beobachten aber die Entwicklung, so dass sich das schnell ändern kann.

Ein oft diskutiertes Thema in den einzelnen Episoden des Podcasts ist Künstliche Intelligenz (KI), die wir oft auch als Artificial Intelligence (AI) benennen. Wir diskutieren dies oft in Zusammenhang mit Sprachassistenten wie Alexa von Amazon, so wie dies mit den Produkten der Amazon Echo Serie, Google Assistant in Zusammenhang mit dem Google Home – Lautsprecher oder Cortana, das in diversen Windowsversionen von Microsoft integriert ist. In diesen Diskussionen spielt auch Siri von Apple immer wieder eine Rolle.

Wenn wir über Big Data sprechen, dann tun wir dies oft in Zusammenhang mit Cloud-Computing. Hier finden wir Player wie Amazon mit AWS (Amazon Web Services), Microsoft mit Azure, Google mit der Google Cloud und einige andere wie IBM. Unter dem Gesichtspunkt Big Data werden von uns auch Themen aufgenommen, die in den Bereich Datenschutz bzw. Privacy fallen.

Oft sind es auch Entwicklungen im Hardwarebereich, die eine Diskussion anfachen. Neue Smartphone-Versionen oder Geräte erzeugen allgemein hohe Aufmerksamkeit, natürlich auch bei uns in den Podcast-Episoden.

Medien

Die klassische Medienlandschaft der 1990er und 2000er Jahre gibt es nicht mehr. Sie bestand im wesentlichen aus den Mediengattungen Fernsehen (privat oder öffentlich-rechtlich), Zeitungen und Zeitschriften (der Bereich wird häufig als Print zusammengefasst), Hörfunk und aus Onlinemedien, die im Zuge der Entwicklung des Word Wide Webs im Internet entstanden sind. Daraus haben sich viele neue Geschäftsmodelle entwickelt die klassische Medien und Werbeträger zurückgedrängt haben. Mit dem Anwachsen der Nutzung sozialer Medien, dazu zählen wir vor allem Facebook, Youtube, Twitter, hat sich das allgemeine Nutzungsverhalten geändert, so dass die auch die Allokation von Werbebudgets stark verschoben hat. Google (mit Adwords) und Facebook sind hier die dominierenden Werbeträger und die größten Gewinner dieser Verschiebung.

Diese sozialen Medien sind auch geeignet, um Botschaften zu verbreiten, so wie dies ehemals den Medien TV, Radio, Print mehr oder weniger vorbehalten war. Soziale Medien und die Unternehmen, die sie betreiben, sind in eine kontroverse Diskussion geraten, in der Begriffe wie Fake News. Hassrede und Wahlbeeinflussung fallen. Folglich sind diese Unternehmen regelmäßig Gegenstand unserer Diskussionen im Podcast, oft wegen ihres Umgangs mit Material, das User bereitstellen. Natürlich beobachten wir entsprechende Entwicklungen und reden darüber, auch über Änderungen der Features für User, Gruppenmoderatoren und Seitenbetreiber.

Allerdings wird die Debatte über Technologie, ihre Auswirkung und ihre Potentiale auch über klassische Medien geführt. Wir meinen, dass besonders in Deutschland Debatten über Technologien teilweise einseitig geführt werden und das Gefahrenpotential übermäßig viel Raum einnimmt. Wir sehen eine Technikskepsis oder auch eine gewisse Angst vor neuen Technologien in der Gesellschaft. Der Menschen|Medien|Technologie-Podcast ist dahingehend eher technologiepositiv. Wir begrüßen neue Technologien, hohe Bandbreiten für den Internetzugang (wobei wir Bandbreiten von 100 Mbit/s oder mehr meinen), Glasfaseranschlüsse an Häuser (Fiber to the Home) und finden, dass Deutschland hier Aufholbedarf hat.

Menschen

Menschen|Medien|Technologie ist ein Technologie-Podcast. Ausgangspunkt sind technologische Entwicklungen, die unseren Alltag, unser Um- oder Arbeitswelt beeinflussen. Die Auswirkung ist früher pder später sichtbar. Manchmal haben die Wirkungen das Potential, die Gesellschaft zu verändern.

Daher denken wir, dass es auch wichtig ist, einen Blick auf die Akteure zu werfen, die hinter diesen technologischen Veränderungen stehen. Wir wollen wissen, wie agieren diese und warum. Viele Namen fallen immer wieder: Elon Musk (Tesla, Space X), Mark Zuckerberg (Facebook), Tim Cook (Apple). Dazu kommen Namen von Investoren, die sich in entsprechenden Projekten engagieren.

Für wen wir diesen Technologie-Podcast machen

Wir richten uns an Podcast-Hörer und –Hörerinnen, die sich vielleicht beruflich oder ehremamtlich mit Internetthemen auseinandersetzen müssen und auf dem Laufenden bleiben wollen.

Auch Leute, die sich aus reinem Eigeninteresse mit Medien und Technologien beschäftigen, gehören zu unserer Zielgruppe.

Wir tun unser Bestes, um neutral über die Dinge zu berichten und die Themen nicht mit einer besondere „Brille“ zu sehen. Natürlich haben wir als Macher eigene Standpunkte und eigene Meinungen, die wir kundtun, die aber als solche auch erkennbar sind.