Menschen, Medien, Technologie

Abkoppelung und Zerfall des Internets?

ein Bild
Episode 40, veröffentlicht am 2018-03-05

Bei nordkoreanischen Internet handelt es sich eher um eine Art Extranet oder Intranet. An der Technologie scheitert es wohl nicht: Ärzte können Videokonferenzen machen und es gibt auch Onlinebanking, nicht für jeden – nur für Privilegierte.

Das erinnert an China. Auch um China herum gibt es ja die Great Firewall. Angelehnt an den Begriff Great Wall, Chinese Wall, Chinesische Mauer.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/vpn-verbot-wie-china-das-land-von-der-aussenwelt-abschneidet-15405505.html 

Abschottung und Zensur und Überwachung. Bislang konnten VPN-Tunnel genutzt werden, wenn man in China ist und auf andere Server im Ausland zugreifen wollte. Das ist nun nicht mehr möglich. Es ist auch verboten und wird technisch unterdrückt. Wenn man VPN legal nutzen will, braucht man eine Genehmigung des zuständigen Ministeriums. Man kann auch eines vom chinesischen Staat nehmen, kostet 1.500 Euro umgerechnet.

Im Inneren ist das Internet aber wohl gut verfügbar. Das sind ja auch Technologien, die die chinesische Wirtschaft antrieben. auch Mobilfunk.

Der WeeChat Messenger ist allgegenwärtig, man kann alles Mögliche damit organisieren. Die Bevölkerung hat im Gegensatz zu der in Nordkorea Zugriff, allerdings nur mit allgegenwärtiger Zensur und Überwachung. Und oft prallt man an die große Firewall.

Man kann von China aus auf manche Websites außerhalb des Landes zugreifen. Der Traffic wird gefiltert. Einige westliche Dienste sind gar nicht erreichbar. Als Blogger musst du dich registrieren lassen. Es ist mittlerweile verboten, anonym etwas zu posten.

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-12/china-internet-ueberwachung-verschaerft-great-firewall

Dazu passt auch, dass China Bitcoins containen möchte. 

https://www.technologyreview.com/s/609320/can-china-contain-bitcoin/

Es gibt da wohl das Phänomen, dass die Leute sich in kleinen Gruppen organisieren, also in Gruppenchats - ich habe das in einem Zeitbeitrag gelesen. Also es gibt wohl schon eine Netzkultur, die auch lebt  - im Gegensatz zu Nordkorea.

Die Tendenz zu „nationalen Extranets“ ist überall verspürbar.

Dazu Russlands Bestrebungen, eigenes DNS aufzuziehen: 

https://markus.technology/2017/12/ein-eigenes-internet-fuer-russland.html 

Auch Tech Konzerne koppeln sich vom offenen Internet ab:

http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/tiefseekabel-google-und-co-koppeln-sich-ab/20916398.html

Weitere Shownotes für Epsiode 40

Deutsche Bahn: Beleuchtung am Bahnsteigt soll für optimalen Zustieg sorgen

Bericht: https://www.abendblatt.de/wirtschaft/article213551989/Leuchtender-Bahnsteig-soll-S-Bahn-puenktlicher-machen.html

SAP-Mitarbeiter dürfen arbeiten, wo sie wollen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/SAP-laesst-Mitarbeiter-frei-ueber-Heim-oder-Mobilarbeit-entscheiden-3985583.html

Weil es schneller geht? Apple-Kunden sollen beim Akku-Tausch Gerätepasswort angeben

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-Akkutausch-Apple-Mitarbeiter-wollen-Geraete-Code-wissen-3978981.html

Alexa steuert nun auch Fire TV

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Amazon-Alexa-Echo-Lautsprecher-steuern-jetzt-per-Sprachbefehl-den-Fire-TV-3979547.html

Amazon Dash-Button ist nicht rechtskonform in Deutschland

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Landgericht-Muenchen-Amazon-Dash-Buttons-verstossen-gegen-geltendes-Recht-3985129.html