Menschen, Medien, Technologie

Kryptohype

ein Bild
Episode 33, veröffentlicht am 2018-01-15

Auch zwei Wochen nach Meltdown und Spectre ist die Situation noch nicht wirklich übersichtlich? Wie sehr schaden die CPU-Designprobleme unserer Sicherheit? 

Golem liefert einen sehr guten Übersichtsartikel.

Wie ist das eigentlich mit den vielen Cloud-Services: Auch dort laufen Server, die mit Prozessoren bestückt sind, die die gleichen Merkmale aufweisen, also auch spekulative Vorausberechnungen vornehmen und ebenso auf Performance getrimmt sind. Die Aussagen sind unterschiedlich: 

https://www.wired.com/story/meltdown-and-spectre-patches-take-toll/

https://www.geekwire.com/2018/microsoft-admits-meltdown-spectre-patches-will-hit-windows-server-performance/

https://www.computerworld.co.nz/article/632087/google-says-no-cloud-performance-hit-from-spectre-meltdown-patches/?fp=16&fpid=1

Microsoft sieht Performanceinbußen durch Softwarepatches. Google hingegen betont, dass man diese Probleme im Griff habe. 

Einer der Mitentdecker, Anders Fogh, hat nach einem Bericht auf Heise allerdings schon vor einem Schadcode gewarnt. 

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Meltdown-und-Spectre-Mitentdecker-warnt-vor-erstem-Schadcode-3939576.html

Dieses Meldung geht aber offenbar auch auf ein Interview mit ihm zurück, das auf dem gdata Blog erschien. 

https://www.gdata.de/blog/2018/01/30334-meltdown-spectre-interview-mit-anders-fogh

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hält sich da  offensichtlich sehr zurück, zumindest mit Warnung. Oder Empfehlungen. Bei dieser Krack-Lücke in WPA2 - was von der Schwere her kein Vergleich ist - was das schon deutlich alarmistischer. Das haben sie in Pressemitteilungen davor gewarnt, sensible Informationen über WLAN zu schicken. 

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/Meltdown_Spectre_Sicherheitsluecke_10012018.html

Kodak, der altehrwürdige Fotokonzern, setzt auf Blockchain, Bitcoin-Mining und auf eine eigene Kryptowährung. 

Diese Ankündigung während der CES in Las Vegas ließ den Aktienkurs nach oben schießen. 

Die beiden Dienste heißen Kodak One und Kodak Coin: 

https://kodakcoin.com/

https://www.kodak.com/kodakone/default.htm

Manche halten das für seine ziemlich dumme Idee. In der Zeit hat ein Journalist da einige kritische Stimmen zusammengetragen. 

http://www.zeit.de/digital/internet/2018-01/kodak-bitcoin-kryptowaehrung-kodakcoin

Die CES ist da eine nette Plattform, um solche Ankündigung zu lancieren. 

https://www.ces.tech/

Was passiert noch im Januar 2018? 

Wir haben die Dream Hack, das Gamesfestival in Leipzig, worüber wir in Episode 25 (November 2017) geredet haben.  

Im Januar findet ja die DLD 2018 in München statt. 20.-22.1.2018 

http://markusserver.cloud/podcasts/?name=2017-11-19_menschenmedientechnologie_25_dreamhack.m4a  

DLD steht für Digital Life Design. Reconquer heisst das Überthema diesmal. 

http://dld-conference.com/DLD18